Logo Logo
Dan Manescu  Dan Manescu
Vorschau 1   Vorschau 2   Vorschau 3
BILDER ANSEHEN


Der Künstler wurde 1952 in Bukarest, Rumänien geboren.

Bereits mit 20 Jahren absolvierte er dort 1972 die Kunstschule “TONITZA“. 1983 machte er sein Diplom als Regisseur an der Theater & Filmakademie “CARAGIALE “ - Fakultät für Theater & Film - Regie in Bukarest.

Von 1984 - 1989 arbeitete er als Künstler, Theater & Film Regisseur, sowie als Autor von Drehbüchern in Rumänien und Ungarn. 1990 vollzog er seine Einwanderung nach Deutschland. Seither arbeitet er hier nun als Konzeptkünstler, Drehbuchautor und Filmregisseur.

Dan Manescu erhielt während seiner Ausbildung ein Stipendium nach China, wo er fast das ganze Jahr 1975 in einem taoistischen Kloster verbrachte. Die dort gemachten Erfahrungen haben seinen Lebensstil bis heute beeinflusst.

Er bevorzugt das Spartanische. Streng, genügsam, aber nicht anspruchslos. Für ihn liegt der größte Luxus in höchster Einfachheit.

Es ist die Suche nach dem Absoluten, die Dan Manescu verfolgt. Allerdings ist ihm bewusst: “Das Absolute verändert sich immer“. Aber das Streben nach einem vollen Verständnis der menschlichen und universalen Beziehungen ist ebenso ein Teil davon, wie die Suche nach “ dem göttlichen Zustand, nach Ruhe“. Das Göttliche versteht er jedoch nicht im christlichen Sinne.

Dan Manescu ist nicht vergangenheitsorientiert. Für ihn zählt das Heute und das Morgen. Dies erklärt vielleicht auch seine Faszination für die moderne Physik und Quantentheorie, die er zum hauptsächlichen Teil seiner neuen Richtung in der konzeptionellen Kunst erhebt, die er seit 1990 betreibt und “Quantum-Art“ nennt.

Wie mit dem akribischen Auge eines Forschers betrachtet er den Mikrokosmus unter einem Elektronenmikroskop und definiert das gesehene, unerklärliche Naturphänomen durch seine künstlerische Interpretation neu.

Quantum steht sinngemäß für Menge, Verteilung, Größe oder Häufigkeit einer Sache. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Plazierung der Objekte auf den jeweiligen Flächen. Sie dominieren den Raum, was durch den permanent uni gehaltenen Hintergrund noch verstärkt wird.

Beim Betrachten der Bilder von Dan Manescu ist zu beobachten, daß er einen Wiederholungscharakter bestimmter Elemente verwendet, die jedoch stets ein neues Eigenleben durch Fantasie-Verschiebungen erhalten.

Seine Bilder haben prägnante, lustvolle, aber auch sinnliche Strukturen von denen eine suggestive, beeinflussende Reiz-wirkung ausgeht. Dan Manescu sagt:“ Quantum-Art ist eine Kunstart, die subatomare Strukturen in metaphysische Symbole verwandelt“.